Videos & Filme


Jürgen Meißner verfügt über eigene Mitschnitte des DDR-Fernsehens, die er als Protagonist hier zusammen gestellt hat. Die Berichterstattung im DDR-Fernsehen war zum Thema Motorsport bis Mitte der 80er Jahre recht spärlich. Erst als Kamerateams des ZDF begannen von den Rennveranstaltungen im "Westfernsehen" zu berichten, nahm auch die Sendezeit für Rennen zu - natürlich nur zeitversetzt. Unfälle durfte es ja im Sozialismus nicht geben und schon gar nicht gezeigt werden. So fehlt auch die Rennaufzeichnung vom Sachsenring, wo Hans-Dieter Kessler schwer verunglückte und danach Ulli Melkus stundenlangen Verhören durch die Staatsorgane ausgesetzt war. Letzterer hatte einem Streckenposten eine Ohrfeige gegeben, weil dieser die rote Flagge nicht gezeigt hatte, obwohl er dies hätte unbedingt tun müssen.

Die nachfolgen Videos können Sie sich auch im YouTube-Kanal von Jürgen Meißner ansehen.