Tourenwagensport


Bildquelle: Reinhard Zängler

Dass im Rennsport ein sowjetischer Saporoshez eingesetzt wurde, ist der Idee von Wolfgang Küther zu verdanken. Typisch ist die sogenannte "Küther-Lufthutze", die damals auch in der Formel 1 mit Erfolg eingesetzt wurde.


Wolfgang Küther mit seinem Sapo, wie der Autotyp kurz im Volksmund genannt wurde, hier 1974 an der Spitzkehre des Schleizer Dreiecks.


Wolfgang Küther mit seinem Sapo und Techniker "Bruno" 1975. Das Auto hatte oftmals eigene Vorstellungen von der Belastung, als sein Fahrer.


1975 - Es machte eine großen Spaß, diesem Motor Leistung abzuverlangen. Das hatte vor Wolfgang Küther noch keiner versucht. 


Vorderansicht

Diese Bilder vom Auto eines befreundeten Sapo-Liebhabers. Zur Erinnerung, wie das Original aussah.

Rückansicht

Der Motor befand sich im Heckteil.