Startnummernverzeichnis für die DDR


Bei der Vergabe von Startnummern wurden Rennwagen, respektive Rennfahrer gekennzeichnet, die entweder auf nationaler Ebene oder als Nationalkader eingesetzt wurden. Die Rennfahrer, die Rennen nur auf nationaler Ebene bestritten, erhielten Nummern zwischen 1 und 79. Die Kader der Nationalmannschaft, die also im sozialistischen Ausland starteten, erhielten Nummern aus dem der DDR zugeteilten Nummernblock 80 - 99 (sieh Tabelle unten). Diese Nummer behielten die Fahrer dann auch für nationale Rennen.

Das hatte den Vorteil, dass die Nummern für Mitglieder der Nationalmannschaft, für den Zeitraum ihrer Mitgliedschaft in der Nationalmannschaft, immer gleich waren. Zugleich waren diese Startnummern Erkennungszeichen, wer zur Nationalmannschaft gehörte.

Nummernkreis Land
1 - 19 Polen
20 - 39 CSSR
40 - 49 Bulgarien
50 - 59 Ungarn
60 - 79 UdSSR
80 - 99 DDR
100 - 120 Rumänien